Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2008

Die Freiheit eines Reisenden

Es gibt Augenblicke in denen man sich vollkommen frei fuehlt, in denen man von nichts, rein gar nichts bestimmt wird. Nur man selbst und die Freiheit seine eigenen Entscheidungen zu treffen, ohne das man andere damit einschraenkt. Man kann voellig Ruecksichtslos handeln, weil es einfach nichts und niemanden gibt auf den man Achten muss. Dieser Zustand stellt sich dann ein, wenn man sich alleine auf Reisen begiebt und sich dort fuer ein paar Augeblicke fallen laesst und sich einfach von einer Idee treiben laesst. Lass dich fuer den Moment fallen und du fuehlst, dass das was du in diesem Augenblick fuehlst, die Freiheit ist, nach der du dich gesehent hast, als du aufgebrochen bist und dich von deinen alten Wurzeln geloest hast. Selbst wenn du unterwegs hin und wieder einen Kompromiss eingehst um etwas anderes Schoenes, etwas das sich von deinen urspruenglichen Ideen unterscheidet , hast du letztendlich doch die Freiheit deine Entscheidung zu revidieren um auf deine Ursprungsideen zurueck zugreifen…

Advertisements

Read Full Post »