Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2010

Erdrückt vom Augenblick. Völlig nackt steh ich vor dir und trage doch all meine Klamotten. Du scheinst durch alle Schichten zu blicken und mit bloßer Hand meinen Kern zu packen. Du hälst ihn fest, zerdrückst ihn mit deiner bloßen Anwesenheit. Es scheint fast so als wolltest du ihn in seine kleinsten Elemente zerlegen und in sich zerfallen lassen. Ich will nicht mehr, als dass du deinen Blick von mir wendest, damit ich mich aus deinem Bann lösen kann und einen Sichtschutz vor meinem Kern errichte. Doch dein Blick bleibt starr gerichtet und hält mich gefangen.

Advertisements

Read Full Post »

Es will nicht aufhören. Alles ist in Bewegung nur mein Kopf macht nich mehr mit… mein Herz schlägt zu schnell und meine Gedanken sind zu wirr. Alles wackelt und der Boden ist auch nur noch ein halbherziger Wackelpudding… es macht keinen Spaß sich zu bewegen, der den Boden zieht einen nach unten, man klebt fest und plötzlich ist der Mund auch nur noch Wackelpudding und dann auch nicht schmeckend wollender Waldmeister geschmack… nicht ein sinnvoller Satz, nicht ein bisschen Festigkeit. Wackelpudding in mir, Wackelpudding um mich rum und schon als Kind bin ich bei Wackelpudding immer schreiend davon gelaufen, mir wollte nich in den Sinn warum man so etwas schleimiges und durchsichtiges mit künstlichem Geschmack auch nur anfassen sollte und nun umgibt er mich, durch dringt mich und ich werd ihn nicht los. Er ist ich und ich bin er und alles was ich will ist etwas Festigkeit oder einfach einen Löffel um den Pudding mit all seiner Wackligkeit das Klo hinunter zu spülen.

Read Full Post »