Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Philosophie’ Category

eines philosophischen möchtegern Textes

Die Bedeutung scheint von Anfang an gegeben, doch scheint sie mit der Zeit ausser Acht gelassen zu werden. Man vergisst die Erlebnisse, man vergisst das Band, das einen verbindet. Man schein zu vergssen, wie der Andere mit einem lachte und weinte. Man vergisst all die Worte, die der Andere sagte um einem Trost zu spenden, oder einem Mut zu machen. Man nmöchte nicht erkennen wie viel einem die Kritik brachte, die er anbrachte. Man verdrängt all diese Gedanken, da man zu stolz ist sich einzugestehen, dass die Auseinandersetzung eine kleine Winzigkeit war (ist), die vor all dem eine anscheinbare Mauer gebaut hat, die nicht mehr einzureisen scheint. Die Mauer versperrt einem die Sicht auf all die schönen Dinge und sperrt einen gleichzeigtig in den kleinen Bereich des Bösen ein. Egal wie sehr man die schöne Zeit auch vermissen mag, durch die Mauer wird man mit dirketer Gewalt an das böse Dunkle erinnert. Innerlich wünscht man sich man wöre an dem Punkt an dem es noch keine Mauer gab, doch es gibt keinen Weg zurück. Nur einen Weg nach vorn. Einen Weg auf dem man die Chance hat die Mauer mit vereinten Kräften einzreisen und den Neuanfang wagt, oder die Chance eine ungenutze sein lässt und man mit einer Mauer weiterlebt.

Advertisements

Read Full Post »